Rein in die Komfortzone!

Warum müssen wir eigentlich immer raus aus der Komfortzone?
Ich finde, wir sollten alle REIN in die Komfortzone!

Ehrlich gesagt konnte ich noch nie etwas mit dem negativen Verständnis dieses Begriffs anfangen. Bin ich da die Einzige?
Für mich ist die Komfortzone – im direkten, ursprünglichen Wortverständnis – ein positiver Bereich, in dem wir uns „komfortabel“ fühlen. Also angenehm.

Das ist der Bereich, in dem
… es uns gut geht
… wir uns sicher fühlen
… wir uns auch gerne in einer Sache verlieren und im „Flow“ sind
… wir Dinge tun, die wir gut können
… wir Lebensfreude spüren

Das ist der Ort, wo wir uns gut fühlen. Ohne dass wir etwas tun oder leisten müssen.
In dem wir SEIN können. Präsent. Ausgeglichen. In der Ruhe. In der Kraft. In der Neugier.

Diesen Bereich für sich zu finden, ist eine tolle Aufgabe!

Das was allgemein unter „Komfortzone“ gilt, ist ja sehr negativ behaftet.
„Bloß nicht in der Komfortzone bleiben“ lautet die einhellige Meinung. Es ist ein allgemeines Verständnis, dass es ein fauler Zustand der Lethargie und der Bequemlichkeit ist.

Aber hier fühlen wir uns doch alles andere als wohl! Sondern meistens sogar ziemlich unwohl. Wir sind unzufrieden oder sogar unglücklich. Das ist für mich eher eine UN-Komfortzone.  
Das ist der Bereich, in dem wir erschöpft sind, überfordert und oft viele ungesunde Strategien verwenden, um unangenehme Gefühle nicht spüren zu müssen. Wir lenken uns ab, mit irgendwelchen ZerstreuungsFernsehenInternetAlkoholDrogenEssen-Gewohnheiten.

Hingegen ist die Komfortzone in meinem Verständnis ein Bereich der Ruhe und der „Kraft-Tankstelle“. Von dort aus können wir dann neue Dinge auszuprobieren – wenn wir es wollen!
Etwas Neues lernen. Etwas anders machen als bisher.

Vielleicht ist es aber einfach auch mal gut so wie es ist.

Und wir können das dankbar annehmen und genießen.
Hier haben wir ein starkes Fundament.

In meiner Arbeit mit Klient*innen in LifeSkripting® ist eine der ersten Aufgaben, dass sie ihre ureigene Komfortzone wieder finden – den Ort, an dem sie wieder in ihre Kraft und innere Stärke kommen. An dem sie sich mit sich selbst wohl fühlen.

Nun, wie auch immer du das Wort verstehst und was es für dich bedeutet – ich wünsche dir einen wunderbaren Tag an einem guten inneren Ort.

Pass gut auf dich auf. Herzlich, die Katrin 🧡🙏

You May Also Like

Comments

Leave a Comment

Cookie-Einstellungen anpassen